Tel: +43 6277-7990 | Fax: +43 6277-7990-12

Aktuelles aus der Gemeinde

Wahlkartenantrag

Europawahl 2019 

Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt.

Wenn Sie am Wahltag nicht im Wahllokal wählen können, können Sie eine Wahlkarte für die Briefwahl beantragen. Beantragen Sie Ihre Wahlkarte möglichst frühzeitig! Der letztmögliche Zeitpunkt für schriftliche und Online-Anträge ist der 22. Mai 2019. Die Zustellung erfolgt zirka ab Anfang Mai mittels eingeschriebener Briefsendung, auf Ihre angegebene Zustelladresse. Die Wahlkarte muss spätestens am 26 Mai 2019 um 13.00 Uhr im Gemeindeamt St. Pantaleon oder um 17.00 Uhr bei der zuständigen Bezirkswahlbehörde (Braunau) einlangen.  Wahlkartenantrag

Horteinschreibung

Am Freitag, den 26. April 2019 von 14.00 - 16.00 Uhr findet die Horteinschreibung statt. Falls Sie diesen Termin nicht wahrnehmen können und Ihr Kind im Hort anmelden oder sich darüber informieren möchten, bitten wir Sie, telefonisch einen geeigneten Termin zu vereinbaren (Tel: 0699/16886146).

Zur Anmeldung brauchen Sie:  Lohnzettel des Familieneinkommens der letzten drei Monate oder Jahreslohnzettel und IBAN für den Abbuchungsauftrag.

Das Hort -Team

Jugendunterstützungen

Unterstützungen für Jugendtaxi und OÖVV Schüler-und Lehrlings Ticket oder SUPER s‘COOL-CARD

Die Gemeinde St. Pantaleon plant bei entsprechendem Bedarf die Einführung einer Jugendtaxiaktion. Dabei würden Gutscheine auf der Gemeinde erhältlich sein, mit denen man dann, zu einem vergünstigten Preis, am Abend mit dem Taxi nach Hause gelangen könnte. Diese Aktion gilt Freitag, Samstag und an Tagen vor einem Feiertag. Wir ersuchen euch um eure Mithilfe, bitte schickt uns eine Mail an gemeinde@st-pantaleon.ooe. gv.at, wenn ihr an dieser Aktion interessiert seid.

Weiters ist eine Zuzahlung für das OÖVV Schüler- und Lehrlings Ticket (gilt im Bundesland Ober-österreich) und die SUPER s‘COOL-CARD (gilt im Bundesland Salzburg) geplant. Bitte gebt uns bekannt, wer daran Interesse hat. Beschreibungen zu diesen Aktionen findet ihr unter www.ooevv.at und unter salzburg-verkehr.at.

Volksbegehren - Unterstützungserklärungen

Hier finden Sie die vom BMI registrierten Volksbegehren, für die Sie Unterstützungserklärungen abgeben können. http://www.bmi.gv.at/411/ 

Heizkostenzuschuss

Die Oö. Landesregierung hat für die Heizperiode 2018/2019 die Gewährung eines Heizkostenzuschusses in der Höhe von € 152,- an sozial bedürftige Personen beschlossen. Bezieher einer bedarfsorientierten Mindestsicherung haben keinen Anspruch auf den Heizkostenzuschuss. Die Antragstellung ist von 7. Jänner bis 12. April 2019 beim Gemeindeamt unter der Vorlage der Einkommensnachweise des Jahres 2018 (Pension, Lohnzettel,...) möglich.

Voraussetzungen für diesen Zuschuss sind: Die antragstellende Person muss einen Haushalt mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich führen, für die Heizkosten selbst aufkommen, das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im Haushalt lebenden Personen darf die Summe der anzuwendenden Ausgleichszulagenrichtsätze (Alleinstehende € 909,42 Ehepaar/Lebensgemeinschaft € 1.363,52 je Kind € 169,39) nicht übersteigen.

Zeckenschutzimpfung

Die Bezirkshauptmannschaft Braunau bietet wieder die Schutzimpfung gegen Frühsommer-Meningoencephalitis an. Alle GemeindebürgerInnen können das Impfangebot der Bezirkshauptmannschaft Braunau von Dienstag, 05.03.2019 bis Dienstag, 30.04.2019 in Anspruch nehmen. Die Impfung findet in der Bezirkshauptmannschaft Braunau, Erdgeschoss, Zimmer 10 statt. Bitte nehmen Sie Ihren Impfpass mit!

Impfzeiten
Dienstag: 08.00 - 11.00 Uhr

Kosten
Kinder bis 15 Jahre € 13,70
Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahre € 15,70
Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre € 18,50

Elternbeitrag Nachmittagsbetreuung im Kindergarten

Wie Sie sicherlich in den letzten Wochen in den Medien mitverfolgt haben, hat die Oö. Landesregierung einen Beschluss veröffentlicht, der die Einführung von Elternbeiträgen für die Kinderbetreuung am Nachmittag beinhaltet.

Der Nachmittagstarif muss ab 13.00 Uhr ab, dem 30. Lebensmonat bis zum Schuleintritt - außerhalb der weiterhin beitragsfreien Zeit bis 13.00 Uhr eingehoben werden. Das Prinzip der sozialen Staffelung der Elternbeitragsverordnung wird beibehalten.

Monatlicher Nachmittagstarif vom vollendeten 30. Lebensmonat bis Schuleintritt:

Wöchentliche Besuchstage

Mindestbeitrag

ab 13.00 Uhr

Elternbeitrag

ab 13.00 Uhr

Höchstbeitrag

ab 13.00 Uhr

5 Tage

42 Euro

3 % der Berechnungsgrundlage gem. § 2 Abs. 8 EBVO

110 Euro

3 Tage

29 Euro

70 % vom 5 Tages Tarif

77 Euro

2 Tage

21 Euro

50 % vom 5 Tages Tarif

55 Euro

Der Geschwisterabschlag für das 2. Kind kann bis maximal 50% und für jedes weitere Kind bis maximal 100% festgesetzt werden.

Elternbeitragsrechner Nachmittagsbetreuung (Kostenberechnung für Nachmittagsbetreuung)

Amtssignatur

Im Sinne einer durchgängigen elektronischen Verfahrensabwicklung kann die Gemeinde St. Pantaleon auf ihren Erledigungen eine Amtssignatur aufbringen. Dadurch wird erkennbar, dass es sich um ein amtliches Schriftstück der Gemeinde handelt. Durch die Amtssignatur können somit die Herkunft und die Echtheit eines Dokuments überprüft werden. Die Amtssignatur setzt sich gemäß § 19 E-Gov-Gesetz zusammen aus einer Bildmarke, dem Hinweis, dass das Dokument amtssigniert worden ist, sowie Informationen zur Prüfung des elektronischen Dokuments und der Ausdrucke des Dokuments.

Veröffentlichung der Bildmarke

Die Veröffentlichung der Bildmarke der Gemeinde St. Pantaleon gemäß § 19 Abs. 3 E-Government-Gesetz (E-GovG) finden Sie hier. Elektronische Signaturprüfung: http://www.signaturpruefung.gv.at. Verifizierung bzw. sonstige Auskünfte zu amtssignierten Dokumenten der Gemeinde St. Pantaleon: Tel. 06277/7990 10 oder E-Mail: gemeinde@st-pantaleon.ooe.gv.at

Hundehaltung in St. Pantaleon

Hundetoiletten Die Gemeinde St. Pantaleon hat im Gemeindegebiet einige Hundetoiletten aufgestellt. Wir ersuchen alle Hundebesitzer nochmals eindringlich, diese auch zu verwenden. Leider werden manchmal sogar Spielplätze als Hundeklo missbraucht – wir ersuchen nochmals an dieser Stelle, derartige Praktiken abzustellen. Wer einen Hund führt, muss die Exkremente des Hundes, welche dieser  hinterlassen hat, unverzüglich beseitigen und entsorgen.

Hundehaltegesetz
Nachfolgend möchten wir auf einige Bestimmungen des OÖ. Hundehaltegesetzes hinweisen.
Meldepflicht:
Eine Person, die einen über zwölf Wochen alten Hund hält, hat dies dem Bürgermeister oder der Bürgermeisterin (dem Magistrat) der Gemeinde, in der sie ihren Hauptwohnsitz hat, binnen drei Tagen zu melden.
Die Meldung hat zu enthalten:
1. Name und Hauptwohnsitz des Hundehalters
2. Rasse, Farbe, Geschlecht und Alter des Hundes
3. Name und Hauptwohnsitz jener Person, die den Hund zuletzt gehalten hat
Der Meldung gemäß Abs. 1 sind anzuschließen:
1. Der für das Halten des Hundes erforderliche Sachkundenachweis (§ 4 Abs. 1 oder 2)
2. Der Nachweis, dass für den Hund eine Haftpflichtversicherung gemäß § 3 Abs. 1b besteht

Mitführen von Hunden an öffentlichen Orten
Hunde müssen an öffentlichen Orten im Ortsgebiet an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden. Bei Bedarf, jedenfalls aber in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Schulen, Kindergärten, Horten und sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen, auf gekennzeichneten Kinderspielplätzen, sowie bei größeren Menschenansammlungen, wie z.B. Einkaufszentren, Freizeit- und Vergnügungsparks, Gaststätten, Badeanlagen während der Badesaison und bei Veranstaltungen müssen Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden!

Wir ersuchen Sie, die oben angeführten Punkte zu beherzigen!

Kompostieranlagen

Öffnungszeiten Firma Neuhauser in Hollersbach 
MO - SA: 09.00 - 19.00 Uhr 

Öffnungszeiten RHV Pladenbach in St. Georgen
Mittwoch: 16.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 11.30 Uhr