Tel: +43 6277-7990 | Fax: +43 6277-7990-12

Kultureinrichtungen

Themenwege St. Pantaleon

WEG der Braunkohle
Dieser führt uns in Trimmelkam, auf knapp 600 m Länge um das ehemalige Bergwerksgelände der SAKOG und beschreibt vor allem die Geschichte des Kohlenabbaues an der Salzach. Die Anbindung des Bahnhofs Trimmelkam und die barrierefreien Wege machen diesen Weg ganz besonders interessant für Tagesausflüge.

WEG der Energie
Ausgehend von Trimmelkam erreichen wir, über die Bergarbeitersiedlung Riedersbach, die Kraftwerke der Energie AG und den Stahlpark, eine international renommierte Freiluft-Ausstellung zeitgenössischer Stahlkunst direkt an der Salzach.

WEG der Geschichte & Ökologie
Vom Stahlpark ausgehend entlang des unmittelbar an der Salzach gelegenen Tauernradweges Richtung Wildshut, erfahren wir mehr über die geschichtliche, ökonomische und ökologische Bedeutung dieses "Lebensflusses". Der Weg fürht nach dem ehemaligen Tagebau Wildshut über die Weiden und Wiesen des Innviertels retour zum Ausgangspunkt. Anlass genug sich der ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft unserer Region zu widmen und deren Produkte beim Mostbauern in Stockham kurz vor Trimmelkam auch zu geniessen.

Karte der Themenwege
Themenwege an der Salzach 

Themenweg Führungen auf Anfrage
Tel.: 0664 / 5488334
Mail: guide@themenwege.com

Privates Bergbaumuseum

Die Bergbaugeschichte in St. Pantaleon reicht zurück bis 1756 in Wildshut und endet 1993 in Trimmelkam mit der Förderung der letzten Tonne Kohle. Es ein Anliegen, die Ereignisse rund um den Bergbau und den damit verbundenen wirtschaftlichen Aufschwung in unserer Gemeinde zu dokumentieren und für unsere Kinder und alle am Bergbau Interessierten weiter lebendig zu erhalten. Es wird versucht, anhand von Filmen, Fotos, Grubenkarten, Werkzeugen etc. das "Abenteuer Bergbau" den Betrachter zu veranschaulichen. Gezeigt und erklärt wird unter anderem auch "Des Bergmanns Geleucht" vom Kienspann bis zur heutigen Akkulampe. Ziel ist es, mit diesem Museum ein Stück lebendige Heimatkunde zu schaffen (Geschichte zum Anfassen).



Eingerichtete Stube des Museums
Eingerichtete Stube des Museums
Haspel mit Pumpe
Haspel mit Pumpe
Bergzwerg
Bergzwerg

Kontakt

Robert und Monika Tkauz
Pirach 9
5120  St. Pantaleon
Tel: 06277/6365
Mail: tkauz.robert@aon.at

Burg Wildshut

Burg Wildshut

Die Burg Wildshut liegt 30 km nördlich von Salzburg an der Salzach. Sie bewachte Jahrhunderte lang als bayrische Befestigung die Grenze zum Erzbistum Salzburg und war von 1402 bis 2002 Gerichtssitz. Erste urkundliche Erwähnung als „castrum Hutte“ fand Wildshut 1115, aus welcher Zeit vermutlich noch die heutigen mächtigen Ringmauern stammen. Als Jagdschloss der Wittelsbacher und Sitz eines Pflegers wurden die noch heute prägenden Bauteile um 1500 errichtet: der Palast oder „vordere Stock”, der Kasten zur Lagerung der Naturalabgaben, der Torturm und die Erhöhung der Wehrmauer. Auch der bis auf den Grund mit Tuffsteinquardern gemauerte Ziehbrunnen ist wohl in dieser Bauphase entstanden.

Im Jahr 1779 kam das ganze Innviertel und damit auch Wildshut zu Österreich. Als das Bezirksgericht Wildshut 2002 geschlossen wurde, veräußerte die Republik das Gebäude an Dr. Georg Florens Traugott. Nach mehrjähriger gründlicher Renovierung sind nun viele lange versteckte Schönheiten wieder zu bewundern. Näheres unter www.burgwildshut.at

Stahlpark Riedersbach

Kraftwerk Riedersbach
Weilhartstraße 1
5120 St. Pantaleon
Tel: 059000/8220
Mail: helga.danner@energieag.at
Web: http://www.stahlpark.com